Eine Frau, …

... ein Beispiel

Schon immer, war, Corrie Ten Boom, eines meiner grössten Beispiele als Glaubensfrau. Sie kam aus einer holländischen Familie, welche im 2. Weltkrieg, frommeJuden unter Lebensgefahr versteckt haben. Nach einer Denunziation, wurden sie verhaftet und von der Gestapo abgeführt. Ihr Vater, der schon alt war, ein Mann des Glaubens und mit Weisheit erfüllt, ist allein an einer Lungenentzündung im Korridor eines Spitals gestorben; vobei er den Psalm 91 gebetet hat. Corrie und ihre Schwester Betsie haben sich schliesslich in einem Konzentrationslager von Ravensbrück, das für Frauen  bestimmt war und sich 80 km nördlich  von Berlin befand ,wiedergefunden. Betsie starb dort einige Monate nach ihres Ankommens entkräftet durch die Zwangsarbeit und die schlechte Behandlung, an TyphusEinige Tage danach wird Corrie laut einem administrativen Fehler…. Noch in derselben Woche sind alle Frauen ihren Alters in den Gaskammern ums Leben gekommen.

Corrie sagte zu dieser Lebensphase : 

-        In Ravensbrück, hat sich das Leben auf zwei verschiedenen Ebenen abgespielt. Auf der einen Seite gab es die rauhe Realität, das äussere Leben, wo der Horror jeden Tag grösser wurde. Auf der anderen Seite, das Leben versteckt in Gott, das von Wahrheit zu Wahrheit, von Sieg zu Sieg, Fortschritte ohne Ende machte. In einem schmutzigen und stinkenden Massenlager, wo die Aufseher nicht hinkamen aus Angst infiziert zu werden, die Frauen die man erbärmlich gemacht hatte, fanden dort wie der Prophet Jesaia, Schutz vor dem Wind, eine Zuflucht im Unwetter, den Schatten eines grossen Felsens in einer veränderten Welt. 

Corrie war 52 Jahre alt als sie die Hölle des Lagers verlassen hat. Von diesem Moment an hat sie die Welt durchstreift um die Macht der Vergebung über den Hass zu proklamieren den sie konkret erlebt hat, dann in einer Versammlung, wo sie die Sprecherin war, hat sie einen ihrer Peiniger auf sich zukommen sehen….. 

1967 wurde sie von der Israelischen Institution Yas Vashem als « Gerechte  vor allen Nationen » anerkannt, Corrie hat sich mit 85 Jahren in die USA zurückgezogen. Nach mehreren Schlaganfällen war sie gelähmt und aphatisch. Und doch, hat ihre Gesellschafterin bezeugt wie sehr die Gegenwart Gottes ihr Krankenzimmer erfüllte. Verurteilt in ihrem Bett zu liegen wegen der Lähmung, Corrie betete weiter für alle ihre vielen Besucher oder für die Personen die Gott ihr aufs Herz legte. 

Was für ein Beispiel ihr ganzes Leben hat sie ihrem Herrn gewidmet ! Corrie ist am 15 April 1983, am Tag ihres 91 Geburtstags, gestorben.

Ihre « Devisen » und ihr Lebenslauf mit dem Herrn spiegeln das Herz von Corrie wieder und sind für mich heut noch reale Ermutigungen, gegenüber den täglichen Herausforderungen. 

Ich gebe euch einige Beispiele : 

  • Die Lebenschule gibt uns schwierige Lektionen, aber es ist in den schwierigen Klassen wo mann am meisten lehrnt. 
  • Wenn ich probiere, versage ich. Wenn ich vertaue, gelingt es IHM. 
  • Die Sorge vertreibt die Trauer von morgen nicht, sie bringt dich heute um DEINE KRAFT. 
  • Habt niemals Angst eine Zukunft EINEM GOTT DEN DU KENNST, anzuvertrauen.
  • Die Leute dieser Welt lesen die Bibel nicht, aber sie lesen sie in DIR und MIR. 

Und noch ein letztes :  Wenn Gott einen Menschen misst, nimmt er nicht das Mass seines Kopfes sorndern das SEINES HERZEN. 

Liebe Freunde, 

Ich segne Euch  im Namen Jesu auf dass das Herz unsers Vaters in Euer Herz ausgegossen wird dass er immer mehr widerspiegelt wird, sei es in EuremPrivatleben, und/oder an Eurem Arbeitsplatz. Ja dass Ihr in seiner unermesslichen Liebe und seiner Gnade versiegelt sein könnt.

Amen. 

Marilyn

Bild von https://lifebeautifulmagazine.com/profiles/corrie-ten-boom-the-power-of-forgiveness

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.

Remonter